Förderverein Jugend- & Schullandheim Pelzerhaken

Shout it out!

NEU - NEU - NEU
Wir haben unsere Internetseite erweitert und ein Forum eingerichtet. Daher bitten wir darum, eure Meinungen und Ideen dort zu veröffentlichen. Vielen Dank!

 

Bisherige Eintragungen

geschrieben von Claudia Sieron am 04.09.2006 um 16:29 Uhr:
Hallo, mein Name ist Claudia Sieron, ich komme aus Neustadt und bin Vorstandsmitglied des SV Schashagen-Pelzerhaken e.V. Der Sportverein arbeitet seit vielen Jahren mit dem Landschulheim zusammen. Egal, ob langfristig geplant oder spontan - immer unkompliziert. Wir hoffen auf den Erhalt der Arbeitsplätze in der Region, denn diese sind dünn gesäht. Für Pelzerhaken wäre es schade, auf das Landschulheim zu verzichten. Die Jugendlichen würden somit ein attraktives Ferien- und Freizeitangebot verlieren.
Claudia Sieron, SV Schashagen-Pelzerhaken e.V.

geschrieben von Frank am 04.09.2006 um 09:18 Uhr:
Pelzerhaken liegt ein paar hundert Kilometer von Göttingen entfernt an der Ostsee. Das hat zum einen den positiven Effekt, dass Kinder, Jugendliche und andere Besucher kostengünstig in ungewohnter Umgebung Ferien machen können und Luftveränderung genießen können. Die weiteren Vorteile der Ostsee müssen nicht extra aufgezählt werden.
Der Nachteil der recht großen Entfernung zu Göttingen ist, dass die Landkreisverwaltung als Betreiber die Anlage nicht ständig vor Augen hat, und deshalb gewisse Unterhaltungsmaßnahmen vernachlässigt bzw. einspart. Hinzu kommt, dass ein effektives Vermarktungkonzept fehlt bzw. außer Acht gelassen wurde. Absicht oder mangelnde Umsicht?
Ziel muss es sein, mit neuen effektiven Vermarktungsmethoden (Zeitungen, Vereinsnachrichten etc.) die Nutzung zu intensivieren, den Kostendeckungsgrad damit zu erhöhen und damit die Zukunft von Pelzerhaken zu sichern.

Viele Grüße, Frank (schon vor 35 Jahren Nutzer der Einrichtung)

geschrieben von Matthias Harre am 26.08.2006 um 19:10 Uhr:
Der Förderverein für das Schullandheim hat in seiner Gründungsversammlung eine klare und politisch neutrale Position für den Erhalt des Schullandheims bezogen. Wir haben auch deutlich gemacht, dass wir dieses in unseren Augen wichtige Thema NICHT als Wahlkampfthema sehen. Wir sind dankbar für den Weg, den die SPD-Kreistagsfraktion für unsere Aktivitäten geebnet hat, ebenso aber auch für die vertrauensvollen Gespräche mit Kreistagsabgeordenten und anderen Mitgliedern der CDU.
Nichtsdestotrotz apellieren wir an Sie, den Förderverein und diese Internetpräsentz nicht für die Verfolgung der eigenen POLITISCHEN Interessen zu verwenden!

Wir werden zeitnah über den Stand unserer Aktivitäten berichten, bis dahin viele Grüße!

Matthias Harre

geschrieben von SPD Kreistagsfraktion, Jörg Wieland am 25.08.2006 um 15:42 Uhr:
Hallo an alle,
die das Jugend- und Schullandheim Pelzerhaken erhalten wollen.
Aus Pelzerhaken haben wir Nachrichten erhalten, dass ein schwedischer Investor (Northern Construction Company-NCC) auf den Nachbargrundstücken mehrere Reetdachhäuser bauen will. Für das Schullandheimgelände plant er, nach einem Kauf des Grundstücks, dasselbe.
Da wir hier in Göttingen, insbesondere von der Kreisverwaltung, keine umfassenden Infos erhalten, fährt eine Abordnung von 11 SPD-Fraktionsmitgliedern am 26.8. über das Wochenende nach Pelzerhaken. Dort werden wir uns im Rat- und Kreishaus genauer informieren.
Wir halten dann die Öffentlichkeit auf dem Laufenden.

Wer Pelzerhaken erhalten will, wählt eine starke SPD KREISTAGSFRAKTION im Landkreis Göttingen!

Beste Grüße und bis bald,
Jörg Wieland, Vorsitzender

geschrieben von Christine Schneider am 21.08.2006 um 20:06 Uhr:
Hallo !
Ende Juli 2006 habe ich mit meinen beiden Kindern ( 9 und 6 Jahre alt ) einen einwöchigen Urlaub im Schullandheim in Pelzerhaken gemacht. Es war toll ! Die Unterkunft ist o.k., wenn man kein ***-Sterne Hotel erwartet. Alles ist sauber und ordentlich, die Einrichtung der Zimmer ist ausreichend, die Sanitäranlagen neu und sauber, das Personal immer gut drauf, was man heutzutage nicht immer erwarten kann, wenn man mit Kindern unterwegs ist... Am schönsten ist der kurze, 2-minütige Weg zum weißen Strand, der DLRG überwacht ist, mit flachem, langsam tiefer werdenden Wasser. Die Kinder finden schnell Anschluss - da kommt keine lange Weile auf. Für Leute, die ein kleines Budget haben, frische Meeresluft und Erholung suchen, ist Pelzerhaken einfach klasse !
Ich denke, es muss mehr Information an die Öffentlichkeit kommen, dass Leute, die keinem Verein angehören, dort auch Ferien machen können.
Pelzerhaken muss erhalten bleiben !!!!!
Für die Zukunft - für unsere Kinder !

Viele Grüße aus Hann.Münden/ Gimte
von Christine

geschrieben von Tim am 05.08.2006 um 20:34 Uhr:
Also erstma finde ich es in Pelzerhaken sehr schön und ich bin gegen den Verkauf des Schullandheimes...

Ich habe vor einigen Wochen in der Schule mitbekommen dass viele Politiker Klassenfahrten ins Ausland abschaffen wollen...Liebe Politiker wo sollen wir dann hinfahren wenn sie die ganzen Jugendherrbergen in Deutschland abreissen wollen um dort Hotels zu bauen??? Das macht keinen Sinn. Besonders an so einem schönen Ort wie in Pelzerhaken. Ich finde es dort schön weil man es nicht weit zum Strand hat und einfach alles richtig cool is...

Bitte PELZERHAKEN MUSS ERHALTEN BLEIBEN

M F G
Tim

geschrieben von Hans - Joachim Riesen am 03.08.2006 um 20:30 Uhr:
Ich möchte vorausschicken, dass es bei dem Erhalt , des Schullandheim Pelzerhaken, nicht darum gehen kann Parteipolitik zu machen, dafür ist dieses Juwel an der Ostsee viel zu schade. Wichtiger ist meiner Meinung nach, dass parteiübergreifend Wege gefunden werden, dass "Pelzerhaken" erhalten bleibt. Vorschläge gibt es genug, z.B. die Gründung einer Gesellschaft nach Vorbild der GöSF, dann könnte man etwa für den Besuch der Schwimmhalle, von den Gästen einen Beitrag erheben. Ein Betrag von 1 € ( Ich meine das nicht symbolisch) für den Zeitraum des Aufenthalts, könnte die Aufwendungen zur Unterhaltung dieser speziellen Einrichtung senken. Z. Zt. ist dies aus rechtlichen Gründen nicht möglich.
Intensivere Werbung, gerade in hiesigen Schulen, Vereinen und Verbänden ist nötig, man soll es nicht glauben, viele Lehrer und Vereinsfunktionäre kannten oder kennen die Einrichtung gar nicht. Denn die Belegungszahlen sind ja nicht das Problem, sondern dass im Verhältnis dazu, die Gäste aus dem Kreisgebiet nicht in ausreichender Zahl nach Pelzerhaken kommen, wenn 70 - 80 % der Gäste aus dem Kreis Göttingen kämen, hätte sich die Frage nach Verkauf, für die Politiker gar nicht gestellt.
Zum Abschluß noch zwei persönliche Erfahrungen:
1. Wir waren vor gut einem Jahr mit unserer Handballmannschaft (MTV Geismar) in Pelzerhaken, an diesem Wochenende waren ca. 120 Gäste dort, außer uns, wir waren 10 Personen, war nur noch eine Gruppe aus Bovenden ca. 20 Personen aus der Region Göttingen dort, die anderen kamen aus der ganzen Republik!!!
2. Ich habe zwei schulpflichtige Kinder 10 und 12 Jahre alt. Es hat schon mehrere Klassenfahrten gegeben, aber bei keiner Besprechung im Rahmen eines Elternabends, war Pelzerhaken überhaupt als mögliches Reiseziel ein Thema.
Ich denke das muß sich zu allererst ändern.
Erstrebenswert wäre, dass jedes Göttinger Schulkind, während seiner "Laufbahn", mindestens einmal in Pelzerhaken gewesen ist. Dazu ist es nötig offensiv in die Schulen zu gehen.
Mit freundlichen Grüßen
Hans - Joachim Riesen (Friedland)
Vater und Jugendtrainer

geschrieben von Matthias am 20.07.2006 um 08:15 Uhr:
Hallo liebe Besucher,

nun ist auch der zweite interaktive Bereich unserer Homepage verfügbar - hier könnt ihr eure Meinung loswerden. Die Beiträge unterhalb dieses Punktes stammen von der Seite "Gründe" der alten SPD-Webpage. Wir haben uns entschlossen, diese ebenso weiterzuführen wie die Unterschriftenliste.

Nun seid ihr an der Reihe, es gibt bestimmt noch Dinge, die bisher noch nicht erwähnt wurden, also lasst die Finger glühen!

Ciao,
Matze

geschrieben von Ina Bart:
Es ist einfach so toll das der Strand so nah am Wasser ist. Doch ein Minuspunkt ist das Essen.

geschrieben von Waldemar und Karin Stark:
Hallo liebe Unterstützer, ich kann euch mitteilen, dass ich die Aktion von der SPD Kreistagsfraktion ganz toll finde und diese unbedingt unterstützt werden muss. Bei uns in Oker wollte die Stadt das Freibad schließen. Wir haben uns alle zusammengetan, einen Förderverein gegründet und betreiben nun seit Jahren das Familienbad in Oker - mit Erfolg. Leider hatten wir damals keine Partei, die uns so tatkräftig unterstützt hat wie die SPD im Landkreis Göttingen. Wir sollten stolz auf Politiker sein, die den Mut haben zuzugeben, dass ihre bisherige Entscheidung falsch war! Leider fehlen diese überall. Bedauerlicherweise wird heutzutage mehr Geld für Baugebiete, teure Dienstwagen, noble Amtshäuser und Büros ausgegeben, als für unseren größten und einzigartigsten Schatz: unsere Kinder, unsere Zukunft!!!
Die Politiker, und besonders die GRÜNEN, die ja absolut für den Verkauf sind, sollten sich schämen. Denn später muss viel mehr Geld für Präventions- und Intergrationsmaßnahmen ausgegeben werden. Jede Justizvollzugsanstalt ist besser ausgestattet als unsere Schulen und Freizeiteinrichtungen. Das Geld muss vorher investiert werden. KEIN VERKAUF VON PELZERHAKEN!!!

geschrieben von Yvonne Wolinski:
Pelzerhaken ist ein Ort zum Entspannen und spaß haben. Ich war Pfingsten über dort und es war super schön und wenn das abgerissen wird und Hotels hingebaut werden, wird Pelzerkaken nicht mehr das sein was es mal war und das wäre sehr schade. Außerdem kommt man da auf andere Gedanken wenn man mit einer Gruppe hinfährt ohne die Eltern. Also bin ich GEGEN eine Schließung von Pelzerkaken. Denn was sollen Jugendliche ohne ein Jugend- und Schullandheim machen????

geschrieben von Ariane Koops:
Hallo, mein Name ist Ariane Koops und ich bin die Tochter von dem Koch dieser ganzen Einrichtung. Mein lieber Vater wird bald 47 Jahre alt, arbeitet jetzt schon seit 13 Jahren dort und setzt sich unermüdlich für dieses Unternehmen ein. Macht eine Überstunde nach der nächsten. Nun meinen irgendwelche Menschen, man müsse dieses Objekt einfach verscherbeln: Toll finden wir das! Mein Vater wird dann mit 47 Jahren arbeitslos! Vielen Dank auch! Gerade bei der heutigen Lage des Arbeismarktes gestaltet sich die Arbeitssuche bekanntlichermaßen mehr als schwierig. Aber daran denken die Leute in der Teppichetage, denen so etwas einfällt, ja nicht.

geschrieben von Erik Heimann:
Ich war in den Jahren 1994 bis 1995 Zivildienstleistender im Schullandheim des Landkreises Göttingen und habe dort eine schöne Zeit verbracht. Das ganze Team vom Schullandheim hat sich immer dafür eingesetzt, daß wir sparsam haushalten, um diese Einrichtung auch für die Zukunft fit zu halten! Wie viele Kinder und Jugendliche haben durch das Schullandheim wenigstens einmal im Leben das Meer gesehen? Soll unsere Gesellschaft weiter verrohen und verblöden, weil an allen (falschen) Stellen gespart wird? Anmerkung: Ich komme aus der Immobilienbranche als "Kaufmann in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft" und kann hier als Immobilienmakler nur sagen: Dieses Gelände kann man nur VERHÖKERN und VERSCHLEUDERN , da eine Nutzung für andere Zwecke so gut wie ausgeschlossen ist! Ein ABRISS ist bei der guten Bausubstanz der absolute WAHNSINN! Warum wurde denn vor kurzem eine komplett neue Heizungsanlage installiert??? Das wäre doch mal ein Fall für den Bund der Steuerzahler! PELZERHAKEN MUSS IM SINNE DER JUGEND ERHALTEN BLEIBEN!

Grüsse aus Hannover, Erik Heimann

geschrieben von Manuela Hartmann:
Liebe Genossinnen und Genossen, verkaufen kann man nur einmal. Hat denn jemand auch schon mal an die sozial schwachen Familien gedacht??? Es ist für manche Familie noch erschwinglich, einen Familienurlaub in Deutschland anzustreben. Auch allen Schulen und Vereinen würde man gerade im sportlichen Bereich die Fördermöglichkeiten von Kinder z.B. im Handball – Niedersachsenauswahl – nehmen. Gerne fahren Kinder auch ohne ihre Eltern - in einem gewissen Alter - weg. Wenn man dieses den Jugendlichen wegnimmt, wo soll den unser Weg in Bereich Familienpolitik noch hinführen??? Kann unsere Stadt denn eine schönere - eigene - Alternative bieten??? Nein!!! Pelzerhaken gehört zu Göttingen, wie das Gänseliesel auf dem Marktplatz!!! Der Verkauf muß gestoppt werden!!!

Viele Grüße M. Hartmann

geschrieben von Knut Kepke:
Ich bin Geschäftsführer des Evangelischen Ferienwerkes Kurhessen e. V.. Als gemeinnützige Organisation, entstanden mit Hilfe der hessischen Landeskirche, beschäftigen wir uns seit 25 Jahren mit der Organisation von Freizeiten in ganz Europa, dem Erhalt von Freizeithäuser und der Durchführung von Jugendcamps.
Wir sehen allenortes, dass Jugendhäuser schliessen, Schullandheime keine Zuschüsse mehr bekommen und auf diese Weise Jugendarbeit in das Abseits gerät. Jugendfreizeiten sind wichtig und notwendig, jedenfalls dann, wenn das Versprechen der "Jugendförderung" eingehalten werden soll. Wo sollen Jugendliche noch Gemeinschaft erleben, wenn es keine Orte mehr gibt, an denen sie zu vernünftigen Preisen zusammen kommen können. Ich appeliere an die Verantwortlichen, den Verkauf zu stoppen und biete gleichzeitig unsere Erfahrung und Hilfe zum Erhalt des Freizeitheimes an.

Mit vielen Grüßen aus Wahlsburg, K. Kepke - Evangelisches Ferienwerk Kurhessen e. V.

geschrieben von Sylvia Georgi:
Pelzerhaken sollte so bleiben wie es ist. Seit 30 Jahren komme ich nun in meine zweite Heimat. Mehrmals im Jahr.Es ist ein Ort für Familien und Kinder und der sollte es auch bleiben. Kommerz und Schicki- Micki können woanders hin. Pelzerhaken war schon immer ein Zusammen von arm und reich, behindert und nicht-behindert. Ich liebe es auch wenn für die 15-18Jährigen wenig geboten wird. Dieser Ort sollte kinderfreundlich bleiben und nicht mit Hotels zugebaut wqerden.

L.G. Sylvia Georgi

geschrieben von Ronald Schminke:
Hallo liebe Genossinnen und Genossen,
wer sein Tafelsilber für so wenig Geld verscherbeln will, sollte zuerst einmal den Arzt aufsuchen! Unzweifelhaft ist der Standort für Familien und insbesondere für Kinder sehr gut geeignet und vor allem preislich interessant. Pelzerhaken ist vor allem in den letzten Jahren völlig bewußt von Herrn Schermann ausgehungert worden, anders kann man die hinterweltliche Vermarktung nicht deuten. Wir kämpfen um unser Pelzerhaken. Tausende der Menschen, die schon irgend einmal in Pelzerhaken gewesen sind, unterstützen uns inhaltlich voll. Aber wir müssen sie dazu bewegen und motivieren, ihre Meinung dem Landrat oder den Fraktionen von CDU, FDP und GRÜNEN durch möglichst viele Leserbriefe im GT, im ET oder der HNA Kund zu tun. Wenn es uns das gelingt, werden wir auch Pelzerhaken vor dem "closeman" Schermann retten können. Verstärkt den öffentlichen Druck, redet bitte mit Leuten aus den Vereinen, Schulen und sonstigen Nutzern. Es lebe Pelzerhaken!

Grüße von der Weser von Ronald Schminke